Singen und anbandeln beim Gesangsverein

Früher war das Singen im Kirchlichen Gesangverein der evangelisch-reformierten Kirche in Emlichheim sehr beliebt, waren die Übungsstunden am Sonntagabend doch eine der wenigen Möglichkeiten, mit dem anderen Geschlecht anzubandeln. Auch die Sängerabende im Winter mit den plattdeutschen Theateraufführungen wurden gerne besucht. Die Zeiten sind längst vorbei.

Heute wird es zunehmend schwieriger, junge Leute für das Singen in einem Kirchenchor zu begeistern. Die aktiven Sängerinnen und Sänger sind fast alle schon lange dabei. So zum Beispiel Friedchen Harland und Zwanette Kuipers, die auf der Weihnachtsfeier von der Chorvorsitzenden Jenni Pol für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt wurden. Friedchen Harland singt seit 50 Jahren mit, und Zwanette Kuipers sogar schon seit 60 Jahren.  Außerdem bedankte Jenni Pol sich bei Helmut Leonhardt, der seit 55 Jahren den Chor leitet und bei den Theateraufführungen die Regie führte. Auch Jenni Pol selbst ist seit 23 Jahren Chorvorsitzende und steht somit beim Kirchlichen Gesangverein ebenfalls für Kontinuität.

Zurück