Frauenbeauftragte

Frauenbeauftragte

Schon immer hat es in unserer Kirche Frauenarbeit z.B. in Frauenkreisen und überörtliche Treffen der Frauen gegeben.

Im Jahr 1993 wurde der Frauenarbeit im ‚Kirchengesetz über die Ordnung der Frauenarbeit in der Evangelisch-reformierten Kirche’ ein Rahmen und Struktur gegeben.

So ist klar, wer auf welcher Ebene Ansprechpartnerin ist und der Informationsfluss zwischen Frauenarbeit/Ortkirchengemeinde – Frauen- arbeitsgemeinschaft/Ebene Synodalverband – Frauenkonferenz/Ebene Landeskirche ist in beide Richtungen gewährleistet.

Frauenbeauftragte in der Kirchengemeinde sind Ansprechpartnerinnen bei Fragen der Frauenarbeit auf Gemeindeebene, z.B. wenn es um die Koordination von Veranstaltungen verschiedener Frauengruppen geht oder um Gründung einer neuen Frauengruppe oder das Anliegen einer Einzelnen, oder …

Zur Zeit (2012-2018) haben folgende Frauen das Amt der Frauenbeauftragten:

Dita Luttermann / Emlichheim (Tel.: 05943/983510)
Alexa Kleine-Balderhaar / Emlichheim
Fenna Hesselink / Neuringe
Leida Scholtmann / Laar (Heesterkante)
Janette Klever / Laar (Echteler)
Hermine Segchelhoorn / Laar (Vorwald)

Wir treffen uns auf der Ebene unserer Kirchengemeinde bei Bedarf und nach Absprache. Überörtlich treffen wir uns ein- bis zweimal jährlich in verschiedenen Kirchengemeinden der Grafschaft und pflegen den Austausch. Dies ist sehr gesellig und interessant. Außerdem wird durch den Blick über den "Tellerrand" auch der Blick für die eigene Gemeinde geschult.

Zur Frauenbeauftragten gewählt bzw. benannt werden können je Pastorenstelle 1-2 Vertreterinnen. Diese können aus den bestehenden Frauenkreisen kommen oder auch aus anderen Gremien der Kirchengemeinde.

Angebote für Frauen:

siehe Angebote auf dieser Homepage